sunburst Technik

Diese Technik habe ich schon lange nicht mehr gemacht.
Als ich solche Karten das erste Mal gesehen habe, habe ich mir mehrere zusammen passende Papiere in 10x15cm gesucht und diese alle gleich zerschnitten, damit die Dreiecke perfekt ineinander passen.
Später habe ich eine Anleitung gesehen, wo man Schnipsle nimmt, diese dreieckig zuschneidet und dann wild kombiniert. Dabei komme ich aber irgendwie nicht ganz rund und einen Streifen über einen anderen kleben, finde ich doof. Macht das Ergenis nicht so schön eben (meine Meinung)
Also habe ich wieder meine altbewährte Technik genommen, 6 15x15cm Papiere, mit dem Lineal hinten drauf Strahlen gezeichnet, alle gleich zerschnitten und zu Karten zusammen gesetzt.
Ich liebe diese Papierserie.(wie man oben sehen kann)
Ein kleiner Text von inkystamps und ein wenig Stanzteile und fertig
sunburst3

sunburst1

sunburst2

Über admin

kreative Chaotin
Dieser Beitrag wurde unter inkystamp.eigendesign.stempel, Karten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu sunburst Technik

  1. mamapia sagt:

    Einfach wundervoll und lieben Dank für den Tipp, ich habs nämlich nach der Anleitung nie so richtig schön hinbekommen und rund schon gar nicht. Das muss ich auch mal probieren!!! Und was für geniale Texte. Bütte, bütte schick mir doch mal irgendwann so einen Abdruck von dem Vierzig-Stempel. Ich brauch ihn für einen, der mit der 4 schon sehr hadert – er hat aber erst am 12.09. Geburtstag, also ist noch etwas Zeit.
    lg
    Kati

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.